Pflegehinweise

Kontakte

Kontakt Zucht
der Name BaBoTiTa´s interessante Links

Impressum

Wunsch=>Welpe=>Hund

am Anfang der Wunsch
die Entscheidung
Welpenzubehör
der erste Tag / Woche
erstes Lernen
die richtige Welpengruppe
Charakteren der Hunde
Erziehungshinweise
Regeln für zu Hause
Leinenführung. ruhiges Sitz
Kind und Hund

meine Hunde
Tahira "Tiffi"
Cyla
Finja "Fia"
der Lagotto

Pflegehinweise
Rassestandard
das Wesen eines Lagotto
 HD - PennHip

Würfe
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
    Bilder
meine Hunde 2/13
in Naumburg
meine Hunde 3/12
Benaja Danina Elmira zu Besuch
Timo
Taisa
Tiffi
Benaja zu Besuch
1. Lagotto Treffen
in Erinnerung

Timo
Taisa
Silja
Baldo

diverse Dinge

 

 

 

 
Alles sieht schlimmer aus. als es ist. Mit viel Geduld von Mensch und Hund bekommt man auch die schlimmste Verfilzung wieder hin. Ich gestehe ehrlich. dass mir die Gesundheit im Winterhalbjahr wichtiger ist. als die Schönheit. Der Winter 2009/2010 hatte es aber auch in sich. Jeder schmückt und schützt sich mit der dicksten Jacke. warum also unsere Hunde nicht. Nachfolgend nun ein Beispiel von "Schimmer geht´s nimmer."
 
Der Lagotto nach einem langem Winterhalbjahr.
Man könnte jetzt eine Schermaschine nehmen und alles auf 4mm runter schneiden. Das ginge schneller. aber extrem kurz geschnitten gefallen sie mir nun auch nicht. Also ran an das Bürsten.
Mit 15cm langem Haar wird es höchste Zeit für die Pflege.
Zuerst kämme ich einen breiten Streifen auf dem Rücken bis zum Kopf und die Brust. Ich beginne dabei immer am Schwanzansatz und arbeite mich bis zu den Augen hoch. Die Brust beginne ich bei den Achseln bis zur Schnauze. Beides im Sitzen des Hundes
Alles andere kämme ich im Liegen des Hundes. Kämmen sie immer vom bereits gekämmten zum ungekämmten. Nehmen sie sich dabei Strähne für Strähne vor. Rechnen sie mit 2 bis im schlimmsten Fall 5 Stunden mit Pausen.

Der Papierkorb beweist. dass der Lagotto sehr wohl Haare verliert. Das Unterfell reagiert auf unsere Temperaturen. Sie liegen zwar sehr locker. aber gedrückt sind es sicher 2 Hände voll.

So sieht ein ausgekämmter Lagotto aus. Es ist noch kein einzelnes Haar abgeschnitten. Das Unterfell liegt vor dem Bürsten meist wie eine Matte auf der Haut. Wenn man erst schneiden würde. hätte man viele Ungleichmäßigkeiten und das danach ausgekämmte Haar würde über dem Deckhaar stehen. Das sieht sehr fusselig aus.
Die Ohren hängen sehr tief - oder doch nur Haare?? Auch sind die Ohren sehr dick.
Es waren nur Haare und Verfilzungen.!!

Man sieht aber. dass sich das Fell sofort wieder lockt. Bei manchen Hunden kann es aber bis zu 2 Tage dauern. Wenn man seinen Hund vor einer Ausstellung noch einmal bürsten muss. sollte 1 bis 2 Wochen noch bis zur Ausstellung Zeit sein. Das Fell wird dadurch immer etwas weicher.

Juhu. da steckte doch tatsächlich ein hübsches Lagotto - Mädel drin.

Für das Scheren mit der Schermaschine gibt es leider nur eine ausführliche und schöne Beschreibung über die Pflege. Die Züchterin und Freundin. Susanne Tlach "of Golden Comfort". von Taisa. Silja und Tiffi hat sich da unheimlich viel Mühe gemacht und ich bedanke mich an dieser Stelle für ihre Arbeit. Bitte lesen Sie dort.

http://www.lagotto-romagnolo.ch/lagotti-hp-neu/pflege/lagotto%20romagnolo%20scheren.htm

Ich selbst halte von der Aussage - ein Lagotto muss nicht gebürstet werden - nichts. Allerdings hält sich der Aufwand in überschaubaren Grenzen. Ab April / Mai werden bei mir alle Hunde auf eine Haarlänge von ca. 1 cm gekürzt. Da ich schon sehr schlechte Erfahrungen mit einer (preiswerten) Schermaschine gemacht habe. benutze ich nur eine Schere. Wenn man das alle 2 Monate macht. hat man auch fast keine Probleme mit dem Verfilzen. An einem Tag wird dann gebürstet. 1 - 2 Tage später wird geschnitten und noch mal 1 - 2 Tage später werden die Ohren sauber gemacht. Beim Lagotto muss man die Haare aus den Gehörgängen zupfen. Keine schöne Geschichte. aber es muss sein. Gerade dort sammelt sich der Schmutz und es kann leicht zu Entzündungen kommen. Ich mache das selten an einem Tag. Man muss ja die Hunde nicht unnötig belasten denn ein wenig Stress ist das für unsere Hunde schon.

Zwischendurch muss ich lediglich die Verfilzungen an der Schnauze mal ausbürsten. wenn die Hunde mal wieder zu tief in den Jogurtbecher geschaut haben.

Verlangen sie bitte das Ausbürsten nicht von ihrem Frisör. Der kann und möchte sicher nicht an einem Hund so lange handtieren. Wenn sie mit großen Verfilzungen zu ihrem Frisör gehen. kann er nur noch die Haare bis fast auf die Haut runterscheren. Wenn ihnen diese Länge nicht gefällt. sollten sie ihren Hund vorher selber bürsten. Dann kann man jede Länge schneiden. wie es einem persönlich gefällt.

Im Winterhalbjahr - so ab Oktober / November schere ich sie dann zum letzen mal um es dann einfach wachsen zu lassen. Ab einer gewissen Länge sind dann aber die Verfilzungen unter den Ohren. dort wo das Halsband ist. an den Schenkeln. zwischen den Hinterbeinen und wie gesagt an der Schnauze. in kürzeren Abständen mal auszubürsten. Alle 2 - 3 Monate bürste ich sie dann komplett.

Sollten sie vor haben zu einer Ausstellung zu gehen. müssen sie das Haarkleid ca. 4-6 cm wachsen zu lassen und nur noch mal mit der Schere begradigen. Wenn ich etwas zu sagen hätte. dann würden alle Hunde auf höchstens einen Zentimeter heruntergeschnitten. Dann sieht man so schön alle Proportionen des Hunde und man kann mit der Schere nicht mehr "hinmogeln". was eigentlich nicht da ist. Nun ja. halten wir uns an den Wortlaut des Rassestandard und schneiden nicht zu kurz.