Neuigkeiten aus der Zucht BaBoTiTa´s
und der Hundeschule Step by Step

 
Kontakte

Kontakt Zucht
der Name BaBoTiTa´s interessante Links

Impressum

Wunsch=>Welpe=>Hund

am Anfang der Wunsch
die Entscheidung
Welpenzubehör
der erste Tag / Woche
erstes Lernen
die richtige Welpengruppe
Charakteren der Hunde
Erziehungshinweise
Regeln für zu Hause
Leinenführung. ruhiges Sitz
Kind und Hund

meine Hunde
Tahira "Tiffi"
Cyla
Finja "Fia"
der Lagotto

Pflegehinweise
Rassestandard
das Wesen eines Lagotto
 HD - PennHip

Würfe
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
    Bilder
meine Hunde 2/13
in Naumburg
meine Hunde 3/12
Benaja Danina Elmira zu Besuch
Timo
Taisa
Tiffi
Benaja zu Besuch
1. Lagotto Treffen
in Erinnerung

Timo
Taisa
Silja
Baldo

diverse Dinge

 

 

 

 

14./15.04.18 Unser Q Wurf ist geboren. So verrückt und außergewöhnlich gibt es nur ein mal. Lessen sie bitte Q Wurf

29.03.18 Wir sind im letzten Drittel der Trächtigkeit. Ein sicheres Anzeichen ist, dass man das erste mal durch die Bauchdecke winzige Bewegungen der Welpen sehen kann. Das war heute der Fall. Laut meiner Statistik dauert es nun bis zur Geburt noch ca. 15 Tage. Also alles perfekt. Heute haben wir den 49. von ca. 63 Tagen. Meine Taisa und Mama von Cyla hat mit einem Welpen im Bauch auch schon mal 71 Tage gebraucht. Mittels Kaiserschnitt kam dann kern gesund klein Hanjo auf die Welt. Ich drücke der Zuchtstätte in Bayern alle Daumen für ein gutes Gelingen. Aber ich weiß wie das Warten an den Nerven zehrt. Cyla geht es super, sie hat unbändigen Hunger. Sie hat schon 2,7 kg zugenommen und der Bauchumfang ist um 16cm größer.

12.03.2018
oh es hat sich viel getan. Wo fange ich an zu berichten? Wobei - einige Züchterfreunde haben mir dringend davon abgeraten immer so viel auf meine HP zu schreiben. Das Resultat - man spricht über mich. Nun habe ich bei den Züchterfreunden nachgefragt wie ich nun reagieren soll. Man sagte mir, wenn du etwas schreibst, dann wird dies in der Luft zerpflücken und wenn du nichts schreibst, dann wird es auch zerpflückt. Lustig, nicht.

Wenn man sich so die anderen HP anschaut, könnte man tatsächlich denken, einige Dinge passieren nur bei mir. Man kann sie offen bei mir lesen und auch die Ahnentafeln werden entsprechend angepasst. Denke ich nur an die eine Epilepsiegeschichte des Welpen Gina, welche tatsächlich hier stattfand. Gina hatte es bis zur 12. Woche böse erwischt. Täglich hatte sie einen oder mehrere Anfälle. Die Mama war Cyla getestet JE frei und Alberto, der ein bekannter Träger der JE ist. Wir haben Cyla vorsichtshalber noch einmal getestet mit dem Ergebnis JE frei und wir haben Gina getestet, die nur ein Träger dieser JE Geschichte ist. Es hätte also nie passieren dürfen.. Ergo es muss noch eine andere Form von juveniler Epilepsie geben, die wir nicht testen können. Das Blut von Cyla und Gina ist natürlich gleich zu Professor Dr. Leeb in die Schweiz geschickt worden. Alle Welpekunden wurden von diesem Zeitpunkt an ausführlich über dieses Thema informiert. In der Ahnentafel von Gina steht: zur Zeit der Wurfabnahme JE-Erscheinungen, JE-C.

Gina heute: "13.02.2016 Gina geht es super. Sie ist ein fröhlicher und braver Hund, der jeden Besucher - wie könnte es anders sein - mit einer Socke im Maul begrüßt. Gerne nimmt sie auch einen Hausschuh aus dem Familienfundus, wenn nichts anderes greifbar ist. Wir sind sehr froh, die richtige Wahl getroffen zu haben."

Oder ist vielleicht der Mantel des Schweigens doch das Bessere?

Warum stehen zu einer Ausstellung Lagottozüchter zusammen und bemerken: "die hat schon wieder einen Wurf"? Ich züchte nun seit 2008 und habe in diesem Jahr mein 10jähriges. 2018 ist der Buchstabe Q und R noch dran. Das heißt ich habe in dieser Zeit (beide Buchstaben schon mitgerechnet) 18 Würfe gemacht - heißt 1,8 Würfe im Jahr. Ist dann dieser Einwand berechtigt?

Wann hören wir auf übereinander zu reden und beginnen miteinander zu sprechen? Ach ja - ich bin nicht bei Facebook oder anderen Dingen aktiv. Ich weiß also nicht, was da abgeht.

Also mal von vorn. Die schlimmsten Patienten sind immer die, die sich mit Medizin und Krankheiten ein bisschen auskennen. Die haben schon die Diagnose fertig, bevor sich das ein Arzt anschauen kann. Mein Tierarzt kann davon ein Liedchen singen. Das ist mir leider schon öfter passiert, dass ich Dinge annahm, die sich dann nicht bestätigt haben.

Nehmen wir als Beispiel Lorena. Ich war mir sicher, dass sie ein Herzproblem haben muss. Immer wenn sie draußen gespielt hat, war ihre Atmung auf Hochtouren und es hat ewig gedauert, bis sie sich beruhigt hat. Ich habe das intensiv untersuchen lassen - das Herz war in Ordnung aber die Kniescheiben nicht.

Genau so ist es mir bei Cyla ergangen. Ich war schneller, als es gut ist. Es hatte sich damals nämlich als Vergiftung herausgestellt. Mit dem alten Futter hatte Cyla ab und an Fressattacken für Gras. Sie hat dann nicht mehr geschaut, was sie frisst. Ich gehe davon aus, dass sie dabei - und das nicht zum ersten mal - einen Pilz mit gefressen hat. Wir haben leider 4 verschiedene Sorten Pilze in der Wiese. Die sind nicht sehr groß und ich versuche schon seit Jahren diese immer einzusammeln mit mäßigem Erfolg. Es gibt wohl keine Möglichkeit diese zu vernichten und dabei nicht die Hunde zu gefährden.

Ich habe damals ja gleich am selben Tag Blut nehmen lassen. Einige Werte gingen schnell und waren in Ordnung andere haben damals lange auf sich warten lassen, es war ja noch ein Wochenende dazwischen. Um nun den restlichen Wind aus allen Segeln der - wie hat das Herr Eberhardt so schön formuliert - Lagottoszene zu nehmen werde ich hier die Laborwerte veröffentlichen: extra Seite für Laborergebnisse Ich betone noch einmal schriftlich, dass Cyla nicht an einer Anfallserkrankung leidet.

Ich habe mich dafür entschieden nicht müde zu werden alles was hier passiert niederzuschreiben auch wenn es heißt, dass man mal über das Ziel hinausschießt und im Focus steht. Und das soll es nun auch zu diesem Thema gewesen sein.

Kommen wir lieber zu den super schönen Themen. Endlich!!! Mein Büro ist renoviert. Nun habe ich mir die Mühe gemacht, mal alle Ordner in die Hand zu nehmen und auszusortieren und umzusortieren. Ich bitte deshalb um Entschuldigung, wenn ich die Mails noch nicht beantwortet habe. Aber hier war das reinste Chaos ausgebrochen.

neuer Bodenbelag, neue Regalschränke, mit kleiner Schmollecke rechts für Polly, wenn sie mal wieder ihre Hörnchen angespitzt hat.


die Hundekuschelecke


und neue Möbel im Welpenspielzimmer die auf Füßen stehen, damit man auch mal darunter sauber machen kann.

Die Wurfkiste ist etwas kleiner geworden weil sich die Welpen gerade in der ersten Woche gern mal verlaufen haben und manche Hündin etwas nervös reagiert hat. Und neben dem Wärmestahler von oben ist eine Wärmematte unter die Wurfkiste gekommen. Ich freue mich wirklich.

Und das tollste, Cyla ist gedeckt worden und der Ultraschall am Montag hat ergeben, dass sie trächtig ist. Wir freuen uns auf den Q Wurf.

Derzeit bin ich zwar in keinem Verein aktiv, (war ich vorher auch nicht aber zumindest Mitglied) züchte aber mittels Züchtervereinbarung über den Lagotto Romagnolo Züchterverein. Ob das so bleibt oder sich noch einmal grundlegend ändert, hängt von der VDH Versammlung und Beschlussfassung am 22.04. ab. Für den Wurf Cyla und Coco ändert sich aber nichts daran.


02.02.18 Die Zeit rennt und man kommt in vielerlei Hinsicht aus dem Staunen nicht mehr raus. Für die Zucht ist nun die Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft e. V. (kurz LRZ) zuständig die Mitglied im VDH werden durfte. Ich darf nun nicht mehr direkt über den VDH als Betreuer züchten sondern nur noch über den LRZ. Dabei darf ich aber nun nicht mehr Mitglied im 1. Lagotto Romagnolo Club Deutschland (1. LRCD) Mitglied sein, weil der als so genannter Dissidenz (also widerständlich ausgerichtet und oppositionell zum VDH) gesehen wird. Ich bin nun seit fast 10 Jahren Mitglied in diesem 1. LRCD und habe mich immer nach den Vorgaben und Regeln des VDH und des Clubs gehalten und alle waren glücklich, alles lief super. Können sie das verstehen? Nein? Ich auch nicht. Ich habe also heute die Mitgliedschaft gekündigt und werden nun versuchen ohne einen Verein im Hintergrund einen Züchtervertrag mit dem LRZ zu treffen - so zumindest der geistige Plan. Es gibt ja dann noch einen Club (LRWD), der ist aber erst in der Antragsphase und man weiß leider nicht, wo die Reise hingeht. Er muss auch Mitglied im VDH werden um sich um die Zucht seiner Mitglieder kümmern zu dürfen. Man könnte meinen, wenn man alle Vor.- und Aufgaben erfüllt hat ist das nicht schwer, aber wohl leider doch.

Gestern ist nun meine Cyla in die Hitze gekommen. Ich habe mich dazu entschlossen sie doch noch mal decken zu lassen. Es wäre doch zu schade, wenn das außergewöhnliche Liebe Herzensgute von Taisa und Cyla verloren geht. Ich war gestern noch beim Augenarzt und habe bestätigen lassen, dass sie an keinem Katarakt der Augen leidet. Ein ganz großes Blutbild hatten wir ja erst machen lassen der bestätigte, dass sie kern gesund ist. Heute war ich nun schnell bei meinem Arzt und habe noch einen Abstrich nehmen lassen. Nur um auf Nummer sicher zu gehen, dass wir dann den Rüden oder die Welpen nicht gefährden würden. Schauen wir mal, was dabei raus kommt.

Und klein Polly - ich kann ihnen sagen - Miss Hörnchen. So ein großer Sturkopf mit riesigen Hörnchen. Wenn sie was nicht will, oder etwas viel schneller will, dann können wir das deutlich hören. Das ist nicht ganz einfach und sie musste schon ein paar mal in die "Schmollecke" bis sie sich beruhigt hat. So was darf man nicht durchgehen lassen. Und die Sauberkeit? Nun ja, Miss Hörnchen hat da wohl in der Anleitung für Welpen dieses Kapitel überschlagen. Manchmal klappt es ganz gut und manchmal geht einfach gar nichts. Aber die Handtücher aus meinem Bad klauen - das macht Spaß!! Ansonsten bin ich aber super glücklich. Sie schläft bis fast 6 Uhr morgens durch, frisst gut und hat nun schon reichlich 4 kg auf den Rippen. Das Schönste ist natürlich mit Mama Fia zu spielen die das genießt und sichtlich glücklich ist. Letzten Samstag sind wir zum ersten mal mit dem Auto gefahren und haben beim Tierarzt Hallo gesagt. Gestern war sie mit zur Augenuntersuchung und heute nun hat sie ihre Impfung bekommen. Das macht ihr gar nichts aus. Sie stiefelt ganz unbeeindruckt überrall herum und begrüßt alles und jeden. Das sieht sehr gut aus.

Ich habe die Ahnentafeln vom VDH bekommen. Ich werde versuchen sie in der nächsten Woche noch zu versenden.