Artemia Taisa von den BaBoTiTa´s "Lotta"

Würfe
B C D E
F G      
A - Wurf
Alicia Taisa "Locke"
Alina Taisa "Nici"
Anima Taisa "Asti"
Arietta Taisa "Lotte"
Althea Taisa "Rosi"
Artemia Taisa "Lotta"
Antolio Alberto "Anton"
Arturo Alberto "Jumper"
Neuigkeiten

Newsseite,
Wurfplanung
aktueller Wurf

Zucht BaBoTiTa´s

alle Themen auf einen Blick
der Name BaBoTiTa´s,
Wurfplanung,
Interessenten,

Kontakte

Kontakt Zucht
Kontakt Ausbildung

Gästebuch
interessante Links
Impressum

Wunsch=>Welpe=>Hund

am Anfang der Wunsch
die Entscheidung
Welpenzubehör
der erste Tag / Woche
erstes Lernen
die richtige Welpengruppe
Charakteren der Hunde
Erziehungshinweise
Regeln für zu Hause
Leinenführung, ruhiges Sitz
Kind und Hund

meine Hunde
Timo
Taisa
Tiffi

Cyla
der Lagotto

Pflegehinweise
Rassestandard
das Wesen eines Lagotto

Würfe
A B C D
E F G  
    Bilder
in Naumburg
meine Hunde 3/12
Benaja Danina Elmira zu Besuch
Timo
Taisa
Tiffi
Benaja zu Besuch
1. Lagotto Treffen
in Erinnerung

Silja
Baldo

diverse Dinge

 

 

 

 

03.10.2008
22113 Hamburg

Hündin hat einen kleinen Herzfehler. Die Aortenklappe ist etwas zu eng, somit wird das Blut in die linke Herzkammer zurückgedrückt. Das führt dazu, dass sich diese Herzkammer erweitert. Wie erkennt man einen Herzfehler beim Hund? Wenn der Hund schon nach kurzer Spielphase und normalen Wanderungen eine kurze Pause einlegen muss und sich freiwillig regelmäßig hinlegt. Ist das für den Lagotto eine typische Krankheit? hier dazu einen kurzen Bericht des behandelnden Arztes:

Meine Frage, wodurch derartige Herzfehler entstehen, konnte er nicht eindeutig beantworten, da ihm diese Rasse nicht so geläufig ist wie die üblichen Hunderassen (er hat sie jetzt unter dem Gesichtspunkt „Pudel“ betrachtet). Bei der Rasse Pudel sind derartige Fälle nur sehr selten aufgetreten. Häufig gab es dieses Krankheitsbild allerdings bei der Rasse Boxer.

 

07.09.2009
01.11.2010
Mit Lotta war ich Anfang Mai zur Kontrolluntersuchung in Hannover. Der Befund der ersten Untersuchung wurde erneut bestätigt, hat sich glücklicherweise jedoch nicht verschlechtert, womit der Arzt auch wohl nicht gerechnet hatte. Der Tierarzt meinte, der augenblickliche Befund wird sich voraussichtlich die nächsten 2 - 3 Jahre halten. Die jährliche Herzuntersuchung müsste jedoch regelmäßig wiederholt werden, um Veränderungen ausschließen zu können bzw. gleich behandeln zu können.

Lotta ist eine fröhliche kleine "Maus". Tanzt mir (lt. Hundetrainer) wohl etwas auf der Nase herum - was ich nicht finde. Sie ist ja schließlich auch zu meiner Freude da. Beim Lernen auf dem Trainingsplatz ist sie recht fit und macht alles nach Vorschrift, so als ob sie wüßte, dass sie jetzt in der Hundeschule ist und es keine Sonderregelungen gibt. Beim Abrufen nimmt sie mich allerdings in meinem Garten nicht unbedingt ernst, sondern macht kleine Spielchen mit mir (z.B. wenn ich in die Firma gehen muss und möchte sie anleinen). Inzwischen bekommt sie eine sehr kurze Schleppleine an ihr Halsband, dann klappt es besser.

Für Suchspiele (Würstchenteller, Such verloren, etc) ist sie zu begeistern. Der Trainer hält sie für eine sehr kluge kleine Hundelady, die gern aktiv arbeitet. Während die anderen Hunde in der Runde bei Übungen noch ganz hamslos vor sich hin schauen, ist Lotta schon außer Rand und Band - nach dem Motto - ich weiß doch wie es geht, lasst mich doch machen, ich kann es den anderen doch zeigen.

Nach welchen Kriterien sie sich allerdings ihre Spielkameraden aussucht, ist mir nicht ganz klar. Erst einmal muss der Hund groß sein und es muss ein Rüde sein. Es darf aber auch ein kleiner flitziger sein, der genauso wild ist beim Spielen wie sie selbst. Die Auswahl ist offensichtlich von der Tagesform abhängig.

Sie hat sich u.a. zu einer kleinen Schmusekatze entwickelt. Morgens gibt es erst einmal viele Streicheleinheiten und eine Ganzkörpermassage , was allerdings nicht vor 09:00 Uhr geschehen darf. Ist es etwas früher z.B. 08:00 Uhr oder gar 07:00 Uhr,dann schiebt sie erst einmal ihre Schlafmaske hoch mit einem Blick der sagt: das meinst Du doch noch nicht ernst - oder?

Wie Sie aus meiner Schilderunge sicherlich heraushören können - ich bin begeistert und bereue es keinen Tag Lotta zu mir genommen zu haben. Die Familie, Töchter und Enkelkinder, sind allesamt vernarrt in Lotta. Die Fellfarbe von Lotta ist übrigens im Laufe der Zeit etwas grauer geworden - aber nicht annähernd so wie bei Taisa, man kann sie schon noch als braun bezeichnen.