Cuno Kosmos von den BaBoTiTa´s "Cuno"

Würfe
A B D E
F G      
C - Wurf
Candy Taisa "Lana"
Campino Kosmos "Luca"
Chester Kosmos "Chester"
Chiara Taisa "Chiara"
Chico Kosmos "Chico"
Celia Taisa "Emma"
Clerenc Kosmos "Chico"
Cyla Taisa "Cyla"
Cuno Kosmos "Cuno"
Neuigkeiten

Newsseite,
Wurfplanung
aktueller Wurf

Zucht BaBoTiTa´s

alle Themen auf einen Blick
der Name BaBoTiTa´s,
Wurfplanung,
Interessenten,

Kontakte

Kontakt Zucht
Kontakt Ausbildung

Gästebuch
interessante Links
Impressum

Wunsch=>Welpe=>Hund

am Anfang der Wunsch
die Entscheidung
Welpenzubehör
der erste Tag / Woche
erstes Lernen
die richtige Welpengruppe
Charakteren der Hunde
Erziehungshinweise
Regeln für zu Hause
Leinenführung, ruhiges Sitz
Kind und Hund

meine Hunde
Timo
Taisa
Tiffi

Cyla
der Lagotto

Pflegehinweise
Rassestandard
das Wesen eines Lagotto

Würfe
A B C D
E F G  
    Bilder
in Naumburg
meine Hunde 3/12
Benaja Danina Elmira zu Besuch
Timo
Taisa
Tiffi
Benaja zu Besuch
1. Lagotto Treffen
in Erinnerung

Silja
Baldo

diverse Dinge

 

 

 

22.12.2010
14476 Potsdam

 


hier spricht Cuno. Ich hoffe, Sie erinnern sich noch an mich Alle Hunde haben schon geschrieben, ich weiß. Aber Sie kennen mich doch, ich bin halt immer der Letzte und komme spät und unverhofft...

Nun sind tatsächlich schon fünf Tage vergangen, seit ich mich von Ihnen und meiner Hunde-Familie verabschieden mußte. Die Zeit ist wie im Flug vergangen. Unendlich viele neue Dinge habe ich erlebt. Ich muss sagen, meine neue Familie ist ganz okay. Na ja, Sie kennen das ja, alle sind noch ziemlich aufgeregt (besonders den Kindern muss ich noch etwas mehr Ruhe beibringen) und tun manchmal Dinge, die vielleicht noch etwas von Unsicherheit und typisch menschlichem Verhalten zeugen. Aber ich denke, wenn ich denen noch etwas Unterstützung gebe, werden die bald recht routiniert sein.

Besonders gut finde ich, dass ich nachts neben Herrchens Bett schlafen darf. Ich liege in einem geräumigen Karton und kuschele mit meiner Decke (Sie wissen ja, die mit "unserem" Geruch). Finde es sehr schön, dass ich nicht allein schlafen muss, sondern meine neuen Eltern in "riechbarer" Nähe habe. Wenn mir doch einmal etwas unheimlich ist, gleitet ein Arm in mein Bett und gibt mir ein gutes Gefühl, so dass ich gleich wieder entspannt bin und weiter schlafen kann. Schlafe übrigens so gut, dass ich bis jetzt nur jeweils einmal "raus" muss. Apropos schlafen, das mache ich auch tagsüber sehr gern. Egal, ob Frauchen am Schreibtisch sitzt und ich mich dabei an ihre Füße schmiege oder nach einem Spielchen eine Pause auf meiner "Stammplatzdecke" mache, meine Augen fallen gern zu. Auch während der täglichen Kuscheleinheit könnte ich vor Glück glatt in den Schlaf fallen.

Aber keine Sorge, ich bin nicht nur faul. Bei den regelmäßigen "Hunderunden" im Garten gibt es viel zu entdecken und dabei bin ich hellwach.

So, nun werde ich mal langsam zum Ende kommen. Glaube, es ist bald Zeit fürs Mittagessen. Freue mich immer wahnsinnig, wenn Frauchen mein Fressen vorbereitet. Bringe das dann auch stimmlich zum Ausdruck. Die Menschen sagen übrigens, dass mein Appetit nicht gerade riesig ist. Na ja, zugegeben, meinen Napf mache ich halt so gut wie nie leer, aber ich achte eben auf meine Figur. Was soll daran falsch sein!?

 

 

Welpenbilder
Post
neueste Post
 

 

Cuno Ahnentafel